Holz - Ökomaterial

Die grundlegenden  Elemente, des Holzes sind : Kohle ( 49,5% ), Sauerstoff ( 43,8% ), Wasserstoff ( 6,0% ), Stickstoff ( 0,2% ) und andere. Die wichtigsten Verbindungen  im  Holz sind Cellulose ( etwa 45 %) , Hemizellulose (30%) und Lignin (ca. 20 %).. Außerdem gibt es auchi im  Holz: Zucker, Protein , Stärke , Gerbstoffe , ätherische Öle, Kautschuk und Mineralstoffe, bei der Verbrennung  Asche entsteht . Die chemische Zusammensetzung der Asche hängt von der Art des Baumes, Klima und Bodenart, usw ab.

Dauerhaftigkeit von Holz

Die Härte des Holzes nach der Janka- Methode ( mit einem Metall- Ball Abschnitt 1 cm²) bei 15 % Feuchtigkeit des Holzes, gemessen für bestimmte Arten von Holz von den weichtesten bis zum härtesten:

  • Pine - 28–30 MPa,
  • Alder - 43 MPa,
  • Birch - 48 MPa,
  • Oak - 66–77 MPa (höherer Wert für die sogenannte Kernholz ),
  • Walnut - 72 MPa,
  • Ash - 72–75 MPa,
  • Buche - 78 MPa,

Hartholz ist oft auch abriebfest. Diese Funktion ist wichtig, bei der Wahl von Holz als Material zur Realisation bei der Inneneinrichtung.

Die Farbe des Holzes

In dem Holz unserer Spezies wird durch sechs wichtigsten Arten von Farbe erkennbar:

  • Die Farbe in der Nähe weiß - Tanne, Fichte , Espe , Hainbuche, Buche, Ahorn , Bergahorn
  • Die gelbe Farbe - Birke, Zirbe
  • Die Farbe braun - Eiche, Esche , Ulme
  • Verschiedene Schattierungen von rot - Eibe, Lärche, Kiefer , Kirsche, Pflaume
  • Farbe grün – Heuschrecke
  • Die Farbe nah an schwarz - Nussbaum, Ebenholz

Die Farbe des Holzes beeinflüssen klimatische Bedingungen und zu einem geringeren Ausmaß Boden.

Die Holzarten vom Splint hat im gesamten Querschnitt einfalltige, helle Farbe mit dunkler gefärbten Schicht des Spätholzes und mit leichteren Schicht des Frühholzes. Bei der Holzarten gibt es einen klaren Unterschied zwischen den dunkler und heller gefärbten Teilen.

Im nördlichen Teil Europas dominieren die hell gefärbten Bäume z.B. (Fichte , Birke, Espe) . Im südlichen Teil sind Baumarten , deren Holz eine größere Vielfalt von Farben und Schattierungen hat.( Eiche, Esche, Pflaume, Lärche) . Schließlich wird die größte Vielfallt von Farben und Schattierungen des Holzes auf der subtropischen Zone ( grüne und schwarze Ebenholz, Magentabaum).

Die Farbe des Holzes verändert sich unter dem Einfluss von Licht und Wetter Der Alderbaum ändert seine Farbe in ein paar Stunden nach dem Schneiden auf die Ziegel - Farbe. Rot gefärbte Eibe bekommt im Laufe der Zeit einen violetten Farbton. Unter dem Einfluss der längeren Einwirkung von Wasser ,erhalten einige Baumarten mit Tannin charakteristische Farbe ( Eiche wird schwarz). Schließlich werden die meisten Baumrten unter dem Einfluss von verschiedenen atmosphärischen Bedingungen grau.